Zwei neue Auszubildende starten bei der Volksbank Ochtrup eG

Sophie Merselt und Johanna Wiegers starten ins Berufsleben.

In diesen Tagen hat bei der Volksbank Ochtrup eG das neue Ausbildungsjahr begonnen. Der heimische Ausbildungsbetrieb hat zum 1. August zwei Auszubildende im Ausbildungsberuf Bankkauffrau eingestellt.

Es sind Sophie Merselt und Johanna Wiegers. Damit bildet die Genossenschaftsbank derzeit insgesamt 11 junge Nachwuchskräfte aus.

Ausbildungsleiterin
Jana Pogoda

„Die Berufsanfänger erwartet eine erstklassige Ausbildung. Darauf sind wir stolz, denn unsere Auszubildenden liegen uns sehr am Herzen“, sagt Ausbildungsleiterin Jana Pogoda. Ab sofort lernen die Neulinge in den Geschäftsstellen und Fachabteilungen der Volksbank Ochtrup eG alle Facetten des Bankgeschäfts von der praktischen Seite kennen. Die theoretischen Grundlagen eignen sich die Auszubildenden in der Berufsschule an. 

Vorstand
Hermann Lastring und Peter Gaux

„Wir legen großen Wert auf gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiter, die sich kompetent und engagiert für unsere Kunden einsetzen“, erklärt Bankvorstand Peter Gaux. Auch Nachwuchsführungskräfte findet die Bank am liebsten in den eigenen Reihen. „So schaffen wir nicht nur Perspektiven für unsere Bank, sondern öffnen jungen Menschen aus unserer Region die Tür in die Berufswelt. Junge Menschen, die leistungsbereit und selbstbewusst die Chancen einer Ausbildung bei uns ergreifen, sichern sich eine hochwertige Ausbildung und beste Berufschancen“, ergänzt Vorstandskollege Hermann Lastring.

Anfang Juli haben sich die Neuankömmlinge bereits bei einem ersten Treffen kennengelernt. Dabei konnten sich Sophie Merselt und Johanna Wiegers untereinander, aber auch mit den Auszubildenden des zweiten und dritten Lehrjahrs über die Ausbildung und die Strukturen in der Bank austauschen.

Die Berufsausbildung bei der Volksbank Ochtrup eG startet jeweils am 1. August.

Die beiden neuen Auszubildenden

mit ihrer Ausbildungsleiterin Jana Pogoda und den
Vorständen Peter Gaux und Hermann Lastring

Sophie Merselt (links) und Johanna Wiegers (mitte).