Sondierungsgespräche

Die Volksbank Ochtrup eG und die Volksbank Laer-Horstmar-Leer eG wollen in 2017 ihre Kräfte bündeln und nehmen dazu Sondierungsgespräche auf. Das haben die Aufsichtsräte und Vorstände beider Häuser beschlossen.

Insgesamt sind in beiden Häusern 140 Mitarbeiter/-innen, davon 17 Auszubildende beschäftigt. Mehr als 15.500 Mitglieder würden die neue Genossenschaftsbank im Nordwesten des Kreises tragen. Derzeit erreichen beide Banken zusammen eine Bilanzsumme von rund 580 Mio. Euro.

Beide Institute sind wirtschaftlich gesund und erfüllen bereits heute die hohen gesetzlichen Anforderungen an die Eigenkapitalausstattung der nächsten Jahre. Sie verfügen über eine solide Geschäfts- sowie eine ausgewogene Kundenstruktur. Das Geschäftsgebiet beider Banken umfasst die Orte Ochtrup, Wettringen, Laer, Horstmar und Leer.

Die Vorstände beider Häuser sehen die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank und die EU-Regulierung mit Sorge. Einerseits wächst der Druck auf das Zinsergebnis, andererseits müssen künftig erhebliche Personalressourcen aufgebaut werden, um den gesetzlichen Anforderungen Rechnung tragen zu können. Da die aufsichtsrechtlichen Regelungen von beiden Banken gleichermaßen zu erfüllen sind, bieten sich durch den geplanten Zusammenschluss Vorteile.

In den nächsten Monaten sollen die Gespräche mit dem Ziel der Verschmelzung vertieft werden. Das letzte Wort haben dann die Vertreterversammlungen beider Institute im folgenden Jahr.