Die Karateabteilung des
SC Arminia Ochtrup e.V. freut sich über drei neue Sandsäcke

Mit großer Spannung erwarteten die Karatekas der Karateabteilung des SC Arminia Ochtrup auf die neuen Sandsäcke. Drei Stück wurden für das im Februar 2014 eingeweihte Dojo neu angeschafft. Zwei Stück mit einer Länge von 150 cm und einer mit einer Länge von 180 cm. So haben alle Mitglieder des Vereines, egal ob Bambini (Kind) oder Jukure (Erwachsener), die Möglichkeit ihre Techniken zu verbessern und zu präzisieren.

Für die Finanzierung der neuen Sandsäcke startete die Karateabteilung im Spätsommer des letzten Jahres ein Crowdfunding-Projekt auf der Online-Spendenplattform „Viele Schaffen Mehr“ der Volksbank Ochtrup eG.

Das Projekt wurde nicht nur erfolgreich Ende November 2016 abgeschlossen, sondern auch mit 14% überfinanziert, was einer Gesamtfinanzierungssumme von 1.720 EUR entspricht.
„Dieser Erfolg hat uns eine super Ausgangsposition geschaffen, um die neuen Sandsäcke für unser tägliches Training anzuschaffen. Mit dieser Investition möchten wir unseren Karatekas und auch denen, die es noch werden wollen die Möglichkeit bieten, die erlernten Techniken zu festigen und zu präzisieren.“, so Dojoleiter Christian Feldmann.

Auf der Plattform „Viele Schaffen Mehr“ der Volksbank Ochtrup eG wurden bisher neun Projekte von Vereinen und Organisationen aus der Region eingestellt.
Acht davon wurden erfolgreich finanziert bzw. überfinanziert. Die Überfinanzierung hat zur Folge, dass der Verein bzw. die Organisation auch das Geld bekommt, welches die angestrebte Finanzierungssumme übersteigt.

Insgesamt sind so bereits über 23.000 EUR für gemeinnützige Projekt
in der Region zusammen gekommen.

Tino Eißing, Christian Feldmann und Robert Kauling (Karateabteilung) präsentierten nun Melina Schnieders von der Volksbank Ochtrup eG die neuen Sandsäcke. Ebenfalls dabei war Unterstützer Frank, der als „Dankeschön“ für seine Unterstützung diese einmal testen durften.