Die Karateabteilung des
SC Arminia Ochtrup e.V. hat das zweite Crowdfunding-Projekt binnen einen Jahres erfolgreich beendet

Neues Zelt für das jährliche Zeltlager angeschafft und eingeweiht

Das "Tortuga" sollte es werden
Das "Tortuga" sollte es werden

Endlich ist es geschafft. Das neue Zelt für das jährlich stattfindende Karate-Kinderzeltlager im Ochtruper Bergfreibad konnte über die Crowdfunding-Plattform der Volksbank Ochtrup eG „Viele schaffen mehr“ angeschafft werden.Der Traum eines neuen und eigenen großen Vereinszelts war schon lange da. Gescheitert ist dieser Traum an den finanziellen Mitteln. Doch durch die Online-Spendenplattform der Volksbank Ochtrup eG konnte dieser Traum nun Wirklichkeit werden und die benötigten Gelder gesammelt werden.

Am vergangenen Wochenende war die Freude, bei den 60 teilnehmenden Karatekas, dann sehr groß als sie das neue Zelt aufgebaut sahen.

Dies war bereits das zweite Crowdfunding-Projekt der Karateabteilung aus Ochtrup.
Im vergangenen Jahr wurden über die Plattform drei neue Sandsäcke angeschafft. Jetzt im Juni konnte das zweite Projekt realisiert werden, welches mit einer Summe von insgesamt 2.248 EUR abgeschlossen wurde. Damit wurde die erforderliche Finanzierungsumme von 1.800 EUR mit 448 EUR überschritten und das Projekt somit überfinanziert. Diese Überfinanzierung erfreut die Karateabteilung umso mehr, denn diese 448 EUR mehr an geldlichen Mitteln, kommen ebenfalls den Karatekas zu Gute. 47 Unterstützer trugen dazu bei, dass dieses Ziel erreicht bzw. überschritten wurde.

„Einfach nur Wahnsinn.“, so Tino Eißing (Projektinitiator). „Nach dem erfolgreichen ersten Projekt war schon ein gewisses Risiko da, ob das zweite Projekt auch finanziert werden würde. Aber dieses Risiko bin ich gerne eingegangen, um unseren Traum vom eigenen Vereinszelt zu realisieren. Daher erfreut mich dieses tolle Ergebnis umso mehr. Wir haben mit dem „Tortuga“ nun ein Zelt, in dem wir Materialien lagern und gleichzeitig, bei schlechtem Wetter, alle Kinder unterbringen können.“

15 Projekte wurden bisher auf der Plattform „Viele Schaffen Mehr“ von Vereinen und Organisationen aus der Region eingestellt. 13 davon wurden erfolgreich finanziert bzw. überfinanziert. Die Überfinanzierung hat zur Folge, dass der Verein bzw. die Organisation auch das Geld bekommt, welches die angestrebte Finanzierungssumme übersteigt.


Insgesamt sind so bereits über 31.600 EUR für gemeinnützige Projekte in der Region zusammen gekommen.

Tino Eißing (mitte; links) von der Ochtruper Karateabteilung präsentierte nun, während des diesjährigen Kinderlagers, Melina Schnieders (mitte; rechts) von der Volksbank Ochtrup eG das neue Zelt.